Der Haftbefehl

Beim Rumsuchen in meinen alten Blogeinträgen aus Blog.de Zeiten, die ich mir in PDF Dateien abgespeichert habe, stieß ich auf diesen Eintrag und amüsierte ich mich köstlich über mich selbst. Wenn ich diesen Morgen nicht in Worte festgehalten hätte, wäre das in meinen Gehirnwindungen entschwunden.

von Pearla-Nixa @ 28.11.12

DER HAFTBEFEHL!
Kinder raus ausm Haus!
Ich denke, hm, so früh und dunkel und verregnet…ach legst dich noch bissl hin. :DD
Kaum lieg‘ ich, klingelt es Sturm. Hä? Am frühen Morgen oben an der Tür?
Quäl mich hoch, verzottelt, zersaust, im Schlumperlook und Socken mache ich vorsichtig die Tür auf.
POLIZEI! WIR HABEN EIN HAFTBEFEHL! KÖNNEN WIR IHREN AUSWEIS SEHEN???
Mein Herz, das rutscht in die Hose. Krieg einen kleinen Ausweis an die Augen gedrückt.
Dann werde ich wach. Wer sind Sie?
DIE POLIZEI!!!!
Ich gucke immer noch verwirrt, sage: ein Moment! Mache die Tür ein Stück bei, um im Flur zu meiner Tasche zu gehen, da drückt der Polizist die Tür wieder auf:
DIE BLEIBT AUF!
ZACK! Stehen beide bullenhafte mannsgroße Typen nun in meinem Flur und denke, wenn das Betrüger sind,
dann bist du am ARSCH!
Und gleichzeitig arbeitet es in meinen Hirnwindungen, was ich denn verbrochen hätte und überlege und überlege, aber mir fällt nichts ein. Ich habe nichts getan, bin ein braver Bürger!
Zitternd suche ich nach meinem Ausweis und finde den in meiner Panik nicht.
Die können mich doch nicht so in diesem Zustand mitnehmen, und meine Kinder???? Gedanken in Bruchteilen von Sekunden…da ist mein Ausweis.
Ich zeige ihm das. Dann zeigte er mir den Haftbefehl, sie suchen eine XXX YYYY .
WAS bin ich erleichtert. Eine Frau mit dem selben Nachnamen, die wohnt zwei Haustüren weiter, sage ich.
Die Polizisten entschuldigen sich, der andere, der sieht plötzlich ganz nett aus, lächelt schuldbewusst.
Tür zu! Kreislauf ab in den Keller und zittere wie blöde. Und rufe laut vor mich hin: Maaan!
Maaaaan!!!!! Müssen die mich so erschrecken, am frühen Morgen!

:)) :)) :))

Werbeanzeigen