Laudato Si – und eine stolze Mutter

Voller Stolz und glückselig „hopste“ ich durch den strömenden Regen, ließ die Tropfen unbeirrbar an mir runter prasseln, in den Händen die verpackten Gitarren.

Die Gitarren meiner zwei Mädchen, die seit fast einem Jahr üben und heute ihren ersten Auftritt hatten. Zum Glück hatte ich heute frei und konnte somit zum Gottesdienst, dem Erntedankfest.

Natürlich hab ich meine zwei süßen Mäuse gefilmt. Meine Brust schwoll an vor lauter Stolz.

Ich geh nicht gerne zum Gottesdienst, wir besitzen auch keine Konfession, aber da sie auf einer katholischen Schule sind, ist es nun mal Pflicht. Das schöne eigentlich daran finde ich immer, wenn alle singen. Irgendwie hört sich das so schön an.

Und diesmal, die Musiklehrerin saß wie immer am Klavier und der neue Musiklehrer an seinem Schlagzeug. Und meine Mädels und noch drei andere begleiteten das Stück mit ihren Gitarren.

Laudato Si. Sie singen und spielen das mit vollem Schwung.

Das Video hab ich wegen dem Schutz geändert und mein Waldvideo eingefügt, aber dafür kann man alles wunderbar hören ( mit bisschen Gequatsche 😉 ).

http://youtu.be/rjKZeOILllA

Bin richtig stolz! 😁😎