Meine Handtücher…

…gehen kaputt. Die meisten Handtücher sind schon bestimmt an die 20 Jahre alt. Bei manchen weiß ich gar nicht mehr, wo ich die her habe. Und ein Teil hatte ich mal hier und da von Mutter und Oma weitergegeben bekommen. Das ist schon echt einige Jahre her. Und dann noch die ganzen Babybadetücher, die ich immer noch habe, obwohl die Kids schon groß sind. Natürlich habe ich in der Zwischenzeit auch mal neue Handtücher gekauft. Und vor kurzem gerade wieder ganz nagelneue.

Aber die 20 Jahre alten Handtücher gehen ja jetzt erst kaputt, zerreißen plötzlich beim Wäsche aufhängen, Fäden hängen seitlich ab oder kommen zerlöchert aus der Waschmaschine. Klar, die haben ja auch ein echt langes Leben hinter sich. Das komische ist nur, dass die Handtücher, die ich vor 3 Jahren gekauft hatte, jetzt auch schon kaputt gehen. Nun frag ich mich, wie lange die blauen ganz Neuen nun halten werden?

Machen die Hersteller das extra so, dass die Handtücher der Neuzeit schneller zerfleddern als die aus der Altzeit von vor 20 Jahren? Nur damit man alle Jahre ständig neue Handtücher kaufen muss? Oder liegt das am Waschpulver oder Weichspüler, sind die aggressiver geworden? Oder hat die Waschmaschine Zähne bekommen? Ist schon echt höchst merkwürdig. 🧐

Lieber guter Weihnachtsmann, schau mich nicht so böse an. Ich wünsche mir nur ein paar neue Handtücher. Ach ja, da fällt mir ein, bei den Bettlaken ist es auch so. Die kriegen sogar wie bei den Strumpfhosen Laufmaschen. 😂

Oder liegt es daran, weil ich billigschrott kaufe? Nee, dass kann es nicht sein. 🤔

Und da der Weihnachtsmann ohnehin schon um jede Ecke guckt, und ich dann über einen Weihnachtsstern gestolpert bin, hab ich den gleich mitgenommen und ans Küchenfenster gehängt. Mit Zeitschalter, der schaltet sich nach 6 Stunden alleine aus. Die Lichterkette wollte ich auch schon die ganze Zeit aufhängen, aber ich hab einfach keinen Bock, die Fenster zu putzen. Na gut, heute war das Wetter eh mies ☔️ und so kalt.

Ach und übrigens, ich muss immer öfter meine Lesebrille aufsetzen. 🤓 Die Kids lachen sich jedes Mal kaputt, weil ich aussehe wie ein Bär. Da gibt es doch wo so einen Zeichentrickbär mit Brille, weiß nicht mehr wer, aber so seh ich aus. 😆

Und apropos Bär; Wenn ihr jammert, es ist so schwer, sei es die Tasche, das Lernen oder das Leben. Nein, nichts ist zu schwer. Schwer ist nur der Bär. 🐻

😄

Werbeanzeigen

Die Nacht der Frösche 

Gestern Abend ging ich mit meinem Stinker früher als sonst Gassi, da ich wusste, dass wieder Regen im Anmarsch war. Dunkel zog schon eine Wolkenwand hinauf. Wir beeilten uns, die ersten Tropfen kamen schon runter. 

Doch ließ der Regen noch auf sich warten, ich hätte mich gar nicht so beeilen brauchen aber froh, für den Tag alles fertig zu haben, die Wäsche noch und dann endlich faul ins Bett gehopst. Dann ging es auch schon los, eine Regenwand wie ein Wasserfall stürzte es vom Himmel hinunter. Es rauschte und rauschte …. und ich schlief viel zu früh ein… 

Mitten in der Nacht gegen 3 Uhr wachte ich auf. Ich fing schon wieder an zu schwitzen, musste husten ( wegen dem Gewürz, enthielt Gluten ) einschlafen ging nicht mehr, da ich erst mal alles abhusten musste. Da schälte sich etwas aus der Dunkelheit auf mich zu und glotzte mich mit zwei kullerrunden dunklen Augen an. „Ach Luki, was ist denn jetzt los?“ Die Art und Weise wie er mich ansah und plötzlich fröhlich rumsprang, weil ich aufstand und Richtung Tür rannte, ließ mich ahnen, was er wollte. Na toll! Er wollte raus. 

Ein Blick zum Fenster hinaus, ließ mich das Grausen packen. Es regnete immer noch in Ströhmen. „Das wird dir nicht gefallen,“ sagte ich zu Luki. Aber er wollte unbedingt. „Aber es regnet!“ rief ich ihm zu, wie zu einem Menschen. 

Plötzlich tauchte eine meiner Töchter auf. „Ich kann nicht schlafen und habe gemalt“. Sie zeigte mir ihr Bild. Dann fragte ich sie, ob sie mit wolle. Na klar, da sagte sie nicht nein. 

Wir schnappten uns den Schirm, ich huschte in meine Badelatschen und Hund an die Leine. Hinaus ging es.  Da blieb der kleene Stinker erst mal verdattert stehen. DAS gefiel ihm ganz und gar na. „Tchja, du wolltest unbedingt raus!“ 

Also ab in den runterstürzenden Wassermassen, überall Pfützen, meine eine Schulter wurde nass, Füße sowieso. Dem Hund war das gar nicht recht, weil er immer nasser wurde, ließ ihn hier und da schnell pullern. Aber dann… 

…dann zog er mich plötzlich in eine andere Richtung, fast auf die matschige Wiese ins Gebüsch hinein. Was war denn das jetzt? Maus? Ratte? Frosch? 

Doch ja, es war ein Frosch. Plötzlich zog Luki mich in die nächste Richtung, als ein Frosch quiekend zur Straße hopste. Der hat wirklich gequietscht. Mit aller macht zog Luki mich dorthin. Ich war längst nicht mehr unterm Schirm, den meine Tochter hielt. Auf einmal zog Luki mich wieder woanders hin. Noch ein Frosch. Inzwischen hielt ich den Schirm und Tochter rannte neugierig dem Frosch nach. Überall Frösche und beim Hund brach der Jagdtrieb aus. 

Nichts wie nach Hause. Sind trotz Schirm nass geworden. Und heute morgen: ganz Berlin soff wieder mal ab. Und es ist noch nicht vorbei. 

Am Ende sieht es bald so aus : 

©Corona

Ich komm hier nicht nach…

Ein paar Tage nicht gelesen hier und ich komme nicht mehr nach hier. Jetzt hab ich erst mal die Kommentare „abgearbeitet“ , aber alle neuen Einträge schaff ich jetzt nicht mehr. Ich muss morgen früh raus. Hin und wieder „überfliege“ ich eure Einträge, aber das hält mich nur noch weiter auf, bitte nimmt es mir nicht übel, wenn kein mucks von mir kommt. Aber ich lese euch und sehe auch die schönen Bilder. 

Ach ja, die Kids haben jetzt Ferien, die Zeugnisse sind absolut klasse ausgefallen. Haben sich um einiges gebessert, lauter Einsen und Zweien. 🤓

Und Berlin war mal wieder abgesoffen, mein Balkon wurde auch weggeschwemmt. Mit Sommer wird das nix mehr, das Klima schlägt um sich. Ach apropos Klima, man sagt ja , der Meeresspiegel steigt und hatte mich mit meiner ganz Großen mal darüber unterhalten. 

Also, man nehme ein Glas Wasser und einen Eiswürfel. Wartet bis der Würfel schmilzt und schaut, um wieviel das Wasser im Glas gestiegen ist. 😎

Und nun gute Nacht, ich lese jetzt bisschen und schlafe dann ein. 😴

Heute ist Raubtierfütterung 

Aber, bevor ich die „echten Raubtiere“ füttere, muss ich erst mal meinen inneren Raubtier füttern. 

Heute hab ich Nudelsalat gemacht. Einen für die Kids mit stinknormalen Nudeln und einen für mich mit glutenfreien Nudeln. Gestern hatte ich einen kleinen Ausrutscher und was „glutiges“ wieder gegessen. Ich kann es regelrecht an mir beobachten, wie sich nach einer Stunde ein Brennen in meiner Lunge ausbreitet und ich wieder husten muss. Vor paar Tagen, ich war einkaufen, sehe : Lakritz-Mint! Ich liebe Lakritze und Minze. Und da war beides drin. Yeaha!!! Gleich zwei Tüten auf einmal gekauft. Genascht wie ne Blöde und gehustet dann. Natürlich hatte ich mich gewundert und gedacht, von was denn das? Na, da kam ich dann auf die Idee, hinten die Zutatenliste durchzulesen. Da stand WEIZENmehl. Tatsächlich Weizen groß geschrieben. Wieso ist in Lakritze so ein Mist drin????  Verdammt! Zumindest dort. Muss ich jetzt noch mehr aufpassen. 

Okay, weiter… EIS!!!! 

Ich hab Eis selbstgemacht. Und zwar : Avocado, Banane, Kokosmilch, Honig, Zimt, Vanille und paar Tröpfchen Zitrone . Gemixt Gefrierschrank. Lecker! 

Und nun warte ich das Wetter ab, der Wetterbericht erzählt mir neuerdings nur Mist, Regen, mal nicht Regen, dann doch, dann nicht, dann gerate ich doch in einem Regen und nachher soll es wieder regnen. Hoffe, nicht dann , wenn ich los gehe zu den zwei kleinen „Raubtieren“, die Hunger bekommen. 

So zwei flauschige kleine freche Schmusetiger. Meine Schwester ist gerade im Kurzurlaub. Und da werden wir die Katzen mal füttern und bespaßen. 

Und noch drei Tage, dann haben auch wir endlich Ferien!  

Pechvogel des Jahres 

Ich weiß nicht, warum es immer wieder passiert. Aber ich bin wieder in einem Wolkenbruch geraten. Nass bis auf die Haut. War mit Hund Kind abholen. Der arme Hund. 😂 Luki fand das gar nicht toll. Zu Hause ist er total abgedreht, wollte das nasse Fell überall abschubbern. Hab ihn trocken gerubbelt, er drehte trotzdem durch. 😂 Rannte wie’n Irrer durch die Wohnung. Mussten uns die nassen Klamotten wieder von der Haut schälen. Wir sahen aus, als wären wir mit Sachen in einem See gesprungen. Und die nächsten neuen Schuhe versaut. 😩

🎶Im Regen…im Regen 🎵🎶🎵…ist es doch schön…🎶 Teil 1 

🎵…und wenn ich doch nur wachsen könnt, wie die kleinen Blümelein, dann werde ich groß und stark wie ein Bäumchen klein….🎶

Aaalso, gestern war mal wieder ein suuuper Tag und wieder voll in den Wolkenbruch hineingeraten. Aber was kam es runter, alle Menschen wurden nass. Plitschplatsch, da kam der Regen runter und machte alle munter…. 

Wo ich war? In den Gärten der Welt!!! Juchhhu, es war trotzdem toll und habe eine Million und hunderttausend Bilder gemacht plus Videos dazu. Ich möchte die gerne euch alle zeigen, aber das würde den WP-Rahmen komplett auseinandersprengen. Und nun überlege ich, welche , wie und was  ich euch zeigen möchte. 

Hmmm….🤔…. oder ich kreiere ein Video daraus, was natürlich einen Haufen Zeit in Anspruch nimmt. 

Ständig ist immer Trubel um mich herum. Gerade jetzt hab ich kurz Ruhe, aber bald kommen die Kids nach Hause, dann ist Sense. Ach ich schau mal, irgendwie krieg ich das hin. 

Aber hier ein klitzekleiner Vorgeschmack, der Regen: 

Der Hunger war mächtiger als der Wolkenbruch. Mit einer Vehement blieben die Leute in der Schlange stehen, trotzten dem Regen: Ick hab Hunger, ick will meene Bratwurscht! 😂


Es prasselte wie wild. Später standen die Menschen an den Tischen, wir auch und aßen im Stehen. Die Stühle waren ja nass. 😂 

Rabenschwarz zog die Bedrohung herauf und trotzdem blieben alle gelassen… 


Hoch oben in der Seilbahn, der gewaltigen Regenfront konnten wir trotzdem nicht entfliehen. 


Hier auch noch mal die gigantische Unwetterwolke über uns. 

…. Teil 2 folgt….