Vom Höckschen auf‘s Stöckchen

Ich dachte, ich schreib mal was. Aber ich weiß nicht was. Na dann, lass ich das.

Dafür gibt es was aufs Ohr, na sowas. 😂

Denn, wenn ich Musik hör‘ dann such‘ ich mir in YouTube irgendwas raus, wonach mir ist. Ich bin überhaupt nicht auf dem Laufenden. Kein Plan, was derzeit angesagt ist. Ist mir auch egal, denn ich hör‘ sowieso nur das, wonach mir ist. Und so komme ich oftmals beim Rumhören und schwelgen oder abdancen 🤪 vom Höckschen auf’s Stöckchen, lande mal hier und mal da, höre laute Musik, leise, schnelle, langsame oder verträumte.

So! Und heute gibt es das hier:

Manchester Orchestra

Ohrenschmaus

Während der Bus wie ein Raupe durch den Verkehr kriecht und hungrig die Menschen in sich hineinfrisst und an jeder Haltestelle wieder ausspuckt, und ich mittendrin, gibt es heute mal was feines für die Ohren.

Vorhin genoss ich beim Kaffeetrinken einige Klänge und fand dieses. Hans Zimmer geht immer. Er ist auch einer der begnadeten Künstler. Schönes Wochenende euch 👋🏼

Der Hans Z.

Weihnachtsmusik mal anders – zum 1. Advent 🕯

wir waren alle mal bei blog.de

Die besinnliche Vorweihnachtszeit hat begonnen. Heute brennt die erste Kerze. Lasst euch nicht von der Hektik anstecken. Weihnachten soll etwas schönes sein und bleiben. Gebt nicht all das viele Geld aus und werft es nicht den Konzernen in ihre gierigen Rachen. Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Nächstenliebe. Kleine Gesten, Kleinigkeiten der Freude und ein schönes Essen reicht vollkommen aus. Und vielleicht noch ein bisschen Schnee, um das ganze etwas abzurunden.

Wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag. 🎄

Oh Tannenbaum mal anders

Ursprünglichen Post anzeigen

Walk away

Sehnsucht nach Freiheit. Weg von allen Zwängen und Anforderungen. Der Wunsch nach einem erfüllten Leben. Umhüllt von Liebe, Familie und Freunde. Die Sehnsucht nach der Freiheit, dass wir das tun, was wir möchten. Frei sein wie ein Vogel. Mit einem festen Ziel vor Augen, damit wir unseren Weg erkennen, den wir beschreiten wollen.

Ich höre Xavier Rudd total gerne. Wenn ich seine Lieder höre, bekomme so eine Sehnsucht nach einem freien Leben. Weg hier, raus in die Natur, am Strand, am Meer, frei sein wie ein Vogel, fliege über die Welt und betrachte das Leben von oben.

Walk away…

Walk away

I’ve seen people holding on to nothing

Broken dreams and broken cords

Running on empty, losing sleep, oh

It’s true I’ve earned these cracks upon my feet

Walk away from all that you know

Walk away and hold your own

Walk away and hold your own

And I’ve seen people holding on to something

Smiling with no place to call home

In you I see something so familiar, uh

My dear friend, so nice to have you home

And this all seems unreal

Just how far we’ve come

Look into the mirror

Not sure who I was

Walk away from all that you know

Walk away and hold your own

Walk away from all that you know

Walk away and hold your own

When you bow your head and wonder

Tell me now, will it all become real

Fill me in as I sometimes sit and wonder

Wonder how you may ever find your feet

Walk away

I’ve seen you holding on to nothing

Walk away

I’ve seen you holding on to something

Walk away from all that you know

I’ve seen you holding on to nothing

Walk away and hold your own

I’ve seen you holding on to something

Walk away and hold your own

And I’ve seen people holding on to something