Weihnachtsgeschichte 2018 – Episode 4 (inkl. Audioversion)

Und weiter geht es mit unserer Weihnachtsgeschichte. Wir kommen bald dem Ende entgegen, die Zeit vergeht wie im Fluge. Morgen zünden wir schon die 3. Kerze an.
Viel Spaß beim Lesen. 😃

wir waren alle mal bei blog.de

Episode 4 von Ichbinsg

„So!“, hörte man Rofibald-Geruwim, während er sich von dem Ast erhob auf dem er saß, mit einem tiefen Seufzer sagen. „Jetzt muss ich aber weiter. Wir haben ja gleich erst Mittag. Ich muss noch in die Weihnachtswerkstatt, um einige Abläufe zu besprechen. Wir treffen uns am späten Nachmittag hier wieder, bevor die Dunkelheit einbricht.“

Heinrich und Josef standen auch auf. „Ja, wir müssen auch los“, erklärte Heinrich. „Wir sind bei Oma Kräuterle zum Mittagessen eingeladen, um für sie danach die großen Holzstücke mit der Axt ofengerecht zu spalten und um diese, vorne neben ihrer Haustür, ordentlich aufzustapeln, damit sie es leichter hat, sie bei Bedarf ins Haus zu holen.“ Sie wurde ‚Oma Kräuterle‘ genannt, weil sie sich mit jedem Pflänzchen im Walde auskannte, sie fleißig sammelte und sie zum Kochen und für eigens hergestellte Medizin verwendete.

Die verwandelte Utila nickte kurz, zog geheimnisvoll die Augenbrauen hoch…

Ursprünglichen Post anzeigen 688 weitere Wörter

Advertisements

Beas Geheimnis – Ende der Geschichte…

Ende im Gelände – Das Geheimnis ist gelüftet!

Geschrieben von Berta. 👍🏼

wir waren alle mal bei blog.de

Der Typ schob Bea vor sich her den gegenüber liegenden Kellergang hinunter. Hier war es stockdunkel. Seine Hand auf ihrem Mund lockerte sich nicht, im Gegenteil, Bea hatte das Gefühl, er würde noch fester zudrücken. Mit der anderen Hand hatte er ihr den linken Arm so weit auf den Rücken gedreht, dass sie glaubte, sie würde in Kürze vor lauter Schwerzen ohnmächtig.

„Du blöde Schlampe! Ich hatte dich gewarnt! Du solltest, verdammt nochmal, die Fresse halten! Saudämlich und lebensmüde, wie du bist, mußtest du diese Scheiße bloggen! Wie hirnverbrannt bist du eigentlich? Mit so etwas wie dir sollte man kurzen Prozess machen!“, zischte er ihr ins Ohr.

‚Oh, Scheiße!‘ dachte Bea. Das war dieser Typ aus dem Luxushotel, in dem sie als Managerassistentin arbeitete. Er war wohl so etwas, wie der Bodyguard oder persönliche Assistent, oder einfach der Mann für´s Grobe von einem der beiden Typen, die Bea heute…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.925 weitere Wörter

Episode 15

Wir werden diese Geschichte beenden lassen und eine neue beginnen. Die nächste Nominierte wird sich ein spektakuläres Ende einfallen lassen. Hier der Überblick Beas Geheimnis-alle Episoden
und falls jemand Lust hat, kann demnächst an der neuen Geschichte mitwirken.

wir waren alle mal bei blog.de

Wie LilithHIERschon angedeutet hat, wollen wir die Geschichte langsam zum Abschluss bringen. Es wird allmählich zu kompliziert, das Blut fließt immerzu weiter, es hat kaum noch jemand Lust oder wegen Urlaube und Arbeit wenig Zeit. Das Interesse flacht ab.

Da wäre es ein toller Anreiz, eine komplett neue Geschichte zu eröffnen, auf die wir und vielleicht viele andere sich dann stürzen. Ich verspreche euch, von mir kommt dann kein Blut mehr vor. 😅

Zur Nominierung, es fällt mir gerade schwer, da LILITHdas ganze ins Leben gerufen hat, würde ich dich gerne das beenden lassen. Wenn du aber keine Zeit oder Idee hast, wäre meine nächste Wahl BERTA, da du liebe Berta auch so gut schreibst mit einer Portion Humor, könnte aus deiner „Feder“ ein lustiges, fulminantes Ende werden. Macht es einfach unter euch aus, und wenn gar niemand mehr schreibt, ist Bea für immer im Keller gefangen.

Ursprünglichen Post anzeigen 648 weitere Wörter

Fortsetzungsgeschichte…wer will????

Wem juckt es in den Fingern und schreibt gerne Geschichten. Wer mag, kann gerne mitmachen. Schaut rein!

wir waren alle mal bei blog.de

Thai ist im Urlaub und kann jetzt niemanden neues nominieren, denn Blogbellona hat bis übernächste Woche keine Zeit. Wer möchte denn den nächsten Teil – Episode 14 – schreiben?

Hier die13. Episodeund zum überblicken der ganzen GeschichteBeas Geheimnis.

Und hier dieInteressenten. In Klammern seht ihr die Anzahl wer wie viel schon geschrieben hat.

liveofdevotion66 ist neu hinzugekommen. Wie wäre es mit dir? Bist du da?

Also, wer möchte denn und hat vielleicht einen entzündenden Geistesblitz 💡??? Wer am lautesten HIER schreit, darf schreiben. 😂

Mir juckt es eh schon in den Fingern, das Blut muss weiter fließen, aber ich hab gerade keine wirklich spektakuläre Idee.

Also, her mit eurer Fantasie. 😃

Bis Samstag müsste der neue Teil stehen und dann jemand weiteres aus der Liste nominiert werden.

Ursprünglichen Post anzeigen

Fortsetzungsgeschichte Episode 8

Die Geschichte geht weiter. Und es bleibt weiterhin spannend. Alles steht offen. Was ist bloß passiert? Was für ein gravierendes Geheimnis verbirgt sich hinter Bea? Wir wissen es alle noch nicht.
Hier ist wieder mein Teil zu unseren Gemeinschaftsprojekt.
Und für Neuhinzugekommende, hier der Überblick: Beas Geheimnis 

wir waren alle mal bei blog.de

Für heute Abend gibt es wieder eine feine Bettlektüre. Danach könnt ihr alle wunderbar schlafen. Also die Geschichte geht weiter. Bis Samstag hätte ich noch Zeit, aber ich präsentiere euch meinen Teil heute schon und die nächstnominierte Person hat dann bis übernächsten Samstag Zeit, sich die 9. Episode auszudenken.

Ich nominiere Blogbellona, da sie noch nicht dran war. Nimmst du die Herausforderung an? 😃

Und los geht’s, haltet euch fest! 😁

Der alte Mann, der tatsächlich aussah wie ein Kauz, in brauner Cordhose und schlabberigen grauen Pullunder, als hätte er darin geschlafen, schlurfte zum Türrahmen und warf, durch seine kreisrunde Brille, einen Blick in den Flur. Erschrocken zog er zischend die Luft zwischen seinem Gebiss ein. „Du lieber Gott!!! Ist er tot???“ rief er entsetzt, als er durch die weit geöffnete Wohnzimmertür Thorsten neben der Couch am Boden liegen sah. Plötzlich sah er auch das viele verschmierte Blut an den…

Ursprünglichen Post anzeigen 483 weitere Wörter

Beas Geheimnis – Episode 7 

Episode 7 ist raus!!! Die Spannung geht weiter. War’s wirklich eine tote Katze? Nun ist Thorsten ohnmächtig. Bea verzweifelt.
Und ich wurde nominiert für Episode 8. Lasst es euch nicht entgehen. Wird Thorsten aufwachen? Wagt sich Bea in den Keller? Was wird aus ihrem Geheimnis, ist es nun entschwunden wegen dem Stromausfall?
Welches Eigenleben werden die Protagonisten entwickeln? Ich bin selber gespannt. 😅
Hier im Überblick: Beas Geheimnis

wir waren alle mal bei blog.de

…. Bea stand im Flur in der offenen Wohnungstür, bleich, hilflos rief sie um Hilfe,
konnte noch gar nicht fassen, was sie gerade eben in den letzten Minuten erlebt hatte.

Torsten so kopflos und völlig verwirrt hatte sie nun wirklich so noch nie erlebt, obwohl er ja manchmal schon ein echter Vollpfosten und Idiot zu sein schien.

Aber das jetzt war doch einfach viel zu viel für sie und machte nun auch sie rat- und hilflos, die doch sonst immer und für alles einen pragmatische Lösung fand.

Es rührte sich nichts, niemand hörte ihren Hilferuf, sie rief nochmal, lauter, ängstlicher und hörte dann wie oben eine Tür sich öffnete und der alte Mann aus der kleinen Wohnung oben links langsam runtergeschlurft kam.

Was ist den los ? Was haben sie denn fragte er Bea freundlich aber unsicher.

Bea schaute ihn hilflos an, ihn den sie kaum kannte und der im…

Ursprünglichen Post anzeigen 72 weitere Wörter

Unsere Geschichte-Teil 5 

Nächste Episode Nummer 5. Unsere Fortsetzungsgeschichte. Wir suchen aber noch Interessenten, die gerne schreiben, mit blühender Fantasie, euch sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt euch an der nächsten Episode austoben und dann jemand Neues wählen, der dann wiederum weiterschreibt und immer so weiter. 

Jetzt wäre Lilith nochmals dran, aber sie wartet noch kurz ab, ob nicht doch jemand mitmachen möchte? Und? Juckt es in den Fingern? Auf der Seite dort oben im Menü könnt ihr euch durchklicken. Und hier alles im überblick: Beas Geheimnis

wir waren alle mal bei blog.de

“NEIN”, schrie Thorsten, “nicht die Polizei! Es war keine Notwehr, Bea, es war…“.

Das schrille Klingeln des Telefons unterbrach ihn jäh. Panisch starrte Thorsten auf das Telefon, unfähig sich zu regen. Nach einem kurzen Blick auf die Nummer nahm Bea mit zitternden Händen das Gespräch entgegen, während sie die Augen nicht von Thorsten nehmen konnte.

„Oh, Herr Schrödinger… Ja, ja, natürlich, geben Sie mir ein paar Minuten. Gut, ja, dann mache ich das später. Danke.“

„Was? Was? Sag, schon, was wollte er?“, Thorstens Stimme überschlug sich fast.

„Ich stehe zu weit auf seinem Parkplatz, er hat mal wieder gemeckert. Ich habe für den Kerl jetzt keine Nerven!“ Herr Schrödinger war der ständig unzufriedene Vermieter, dessen Anrufe so manchen Abend belebte.

„Thorsten, was ist passiert, bitte! Ich halte das nicht aus!“ Bea folgte Thorsten, der sich gerade ein großes Glas mit Brandy füllte und auf einen Zug hinunterstürzte. Er ließ sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 216 weitere Wörter