Eine kleine „große“ Sünde

Vorhin als ich aufwachte, fühlte ich mich leicht wie eine Feder, keine geschwollenen Gliedmaßen, kein Schwitzen und war wieder vor meinem Wecker wach. Umdrehen nützte nichts mehr, ich war plötzlich hellwach. Gedanken, die eigentlich Einem Nachts beschleichen, geisterten plötzlich am Morgen durch den Kopf. Wischte diese dann fort, froh, keine dicken Füße und Hände zu haben. So schnell wirkt sich eine gesunde Essweise aus, dachte ich mir voller Optimismus, sls das pessimistische Teufelchen auf meine Schulter sprang und rief: Vergiss nicht das Wetter! Wäre es heiss, würdest du aussehen wie eine Qualle. Das frische Wetter ist es, Kälte zieht alles zusammen. Das weißt du doch! 

Hm, stimmt, es ist echt frisch geworden. Ich hatte gestern Abend im Bett sogar gefroren und meine dicken Socken angezogen, die ich später in der Nacht wieder auszog. Und jetzt regnet es wieder. Wir haben 15 Grad!!!! 

Im Winter sind 15 Grad mild, im Sommer sind 15 Grad kalt! 

So! Zu gestern: Ich hab brav meinen Smoothie getrunken mit allerlei Vitamine. Zu Mittag wollte ich ja Zucchini-Nudeln machen, aber mir war eingefallen, dass ich ja noch Süßkartoffeln da hatte. Also habe ich eine Süßkartoffel-Pfanne mit Möhren und Zucchini , Pfeffer , Kräutersalz und Kurkuma und natürlich Kokosöl gebrutzelt. 

Kurkuma wird in Verbindung mit gesunden Fetten und Pfeffer besser vom Körper aufgenommen. 

Die Energiebällchen waren zum Nachmittag hin auch weggefuttert. Und heute ist ja das Fest. Also war ich losgeflitzt mit meinem beschwerlichen Fahrrad, dass sich so schwer treten lässt, dass man auf einer klitzekleinen Anhöhe schon fast stehen bleibt. 🙄 Alle Zutaten beim Edeka gekauft, und ab nach Hause und habe mir den 

LECKERSTEN SCHOKOKUCHEN 

meines Lebens gebacken. Ohne Gluten. Den Zucker habe ich mit Kokosblütenzucker ersetzt. Da in meiner Silikonkastenform nicht der ganze Teig hineingepasst hätte, habe ich einen Teil in einer Miniform und vier kleine Muffinförmchen gegossen. So konnte ich wenigsten vorab schon mal probieren. Nicht, dass ich den Gästen etwas „ungenießbares“ serviere. 😅 

Poooah! War das lecker. Die 4 Muffins hatte ich im Nu weggefressen. Das war meine größte Sünde an diesem Tag. Und von der Miniform blieb zum Abend hin auch nichts mehr übrig. Jedem hat es geschmeckt. Ich hätte in diesem Schokokuchen baden gehen können. 

Wenn ihr neugierig seid, und auch einigermaßen „gesund“ backen wollt, könnt ihr hier im Link nachschauen: 

Schokokuchen

Den kann man sicherlich auch gut abwandeln mit Kokosöl und Kokosmehl und oder oder …. 

Von meiner Pfanne ist noch genug für heute übrig und werde später dazu einen kleinen Brokkolikopf hinzufügen. Und später auf der Feier wird wieder ein klein wenig gesündigt. 

Und sonst, ich trinke gerade meinen Bulletproof Kaffee, später Smoothie , die Pfanne und dann Kuchen und/ Salate, je nach dem, was die anderen Eltern mitbringen. 

Und nun drückt die Daumen, das meine Mädels ihren Auftritt nicht versemmeln. 😁

Werbeanzeigen

20 Antworten auf „Eine kleine „große“ Sünde

  1. „Im Winter sind 15 Grad mild, im Sommer sind 15 Grad kalt! “
    Wie wahr! Viel Spaß heute. Und klitzekleine Sünden sind ja wohl erlaubt. Sie tun der Seele gut.
    Warum sollten seine Mädels was versemmeln? Wird sicher nicht passieren.
    Das Kuchenrezept werde ich mir mal speichern. War das tatsächlich dein bisher leckerster Schokokuchen? Das klingt ja viel versprechend… 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Aber nur klitzekleine 😃
      Ach, warum auch, sie kriegen das schon hin.
      So einen richtigen echten Schokoladenkuchen glaube ich, hab ich noch nie gebacken. 😆 Mit Kakao und so mal, aber nicht so.
      Es war so lecker. Bin gespannt, ob der gleich bei den Mamis und Papis da auch so gut ankommt.

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s