Die beinlose Spinne 

Es war einmal vor viielen viiielen Jahren, da wurde eine kleine Spinne geboren. Mit ihr zusammen hunderte kleine Spinnengeschwister. Alle wuselten um die Spinnenmama, nur die eine kleine Spinne nicht. Neugierig schauten alle zu dieser einen kleinen Spinne. Die lag da und wackelte hin und her. Sie sah auch gaaanz anders aus. 

Die kleine Spinne hatte keine Beine. Oje! Aber doch, wenn man genau hinsah, sah man 6 kleine Härchen rausgucken. …bingbingbing, drei links, …bingbingbing, drei rechts. Und da lag sie nun und konnte nicht mitwuseln. Sie kullerte immerzu hin und her und ächzte:“Äh…äh…äh…!“ Und kam einfach nicht vom Fleck.

Da lachten sich alle Spinnenkinder kaputt, stoben auseinander und verschwanden. Rannten alle weg in ihr neues Leben. 

Weinend lag die kleine Kullerspinne nun da:“Hühühüüü!“ Und da kam dann ihre Spinnenmama angekrabbelt. „Eigentlich könnte ich dich ja fressen“, sagte sie. Erschrocken blickte das Kullerspinnenbaby seine langbeinige Spinnenmama an. Aber sie schaute ganz lieb aus. Nein, sie will nicht ihr Spinnenbaby fressen, denn diese Spinnenmama hat sooooo ein grooooßes Herz (mit den Händen ein Riesen Herz forme).

Da nahm sie ihr Babyspinnchen, das so klein und kullerrund war ohne seine Beinchen, in ihre langen Spinnenarme. Und wiegte es lieb hin und her….mmmh…hmmmm…mmmh…hmmmm…summte es und flüsterte:“Eines Tages wirst du groß und stark werden. Deine Beinchen werden wachsen und länger als alle anderen sein. Die längsten Spinnenbeinde der Welt.“

Da freute sich die kleine winzige Spinne und fragte:“Darf ich dann die Menschen erschrecken?“ 

  🕷