Zum Verbrecher 

Als ich bei JanJan vom Tussipark las, musste ich so in mich hinein lachen und erinnerte mich daran, dass ich manchmal Dinge auch anders benenne.

Früher als ich noch jung war, ohne Kinder und Mann und Hund , nur meine Ratte gab es, ging ich umme Ecke immer zu so nem Tante Emma Laden, wirklich ein winzig kleiner Lebensmittelladen wie man die von früher kannte. Und natürlich war es sauteuer da. Wenn ich dann mit meinem verrückten Nachbarn dort einkaufen gehen wollten, hieß es bei uns: wir gehen zum Verbrecher! 😂

Irgendwann war es selbstverständlich, wenn ich sagte, ich geh noch schnell zum Verbrecher und Freunde, Bekannte oder Besucher dann verdutzt guckten. Wo gehst du hin? – Zum Verbrecher einkaufen! 😂 Was ist das denn? – Ein Lebensmittelladen. 😂 Mit Wucherpreisen, das ist verbrecherisch. 😅

20 Antworten auf „Zum Verbrecher 

                1. Achsoooo 😂😂😂😂
                  Nee, die konnte sehr gut hören. Wenn ich von der Arbeit kam, sprang sie aus dem Käfig aufs Gitter und rannte vor Freude hin und her, gefreut wie ein Hund. Wenn meine M&Ms Tüte raschelte, kam sie auch gleich an.
                  Wenn ich sie kraulen sollte, zwickte es mich oder stupste mich an. Steckte dann den Kopf in meine Armbeuge und genoss es. Schlief als Baby auf meinem Brustkorb und hab sie mit zugedeckt. 😅
                  Eigentlich ihn, war ein Männlichen. Hieß Chucky, auf dem Käfig stand: Chucky, die Mörderratte, unten darunter im Schrank stand meine Pfennigsammeldose, da stand Rattengift drauf, und hab die Besucher verarscht. 😂😂😂😂

                  Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s