Lekka lekka 

Heute wieder mal was Neues probiert.

Hokkaido habe ich bis jetzt immer zu Suppe gekocht und püriert. Was ich auch hin und wieder weiter tun werde.

Aber diesmal wollte ich etwas anderes mit diesem Kürbis machen.

Zuerst natürlich, wie immer, kämpfe ich erst mit diesem Hokkaido. Am besten laute Kung Fu schreie ausstoßen „HOKKAIDO!!!“ und das große scharfe Messer herabsausen lassen und Zack! entzwei ist das orange Teil. 

Aber leider nichts von alledem, ich kämpfte mich mit meinem Messerchen hindurch, schnitt es in kleine Stückchen (mit Schale) , dünstete es mit roter Zwiebel und paar kleine Möhrrchen an. Mit Kokosöl natürlich und bissl Wasser dazu, damit es nicht in der Pfanne anklebt. Derweil schnitt ich den frischen Brokkoli klein und warf es später mit dazu. Der Kürbis war schon fast durch, und der Brokkoli soll ja knackig bleiben.

Während es dünstete und mit Kräutersalz bestreut war, nahm ich einen Becherchen, schüttete nach Augenmaß Kokosmilch hinein, ein paar Eier ( Bioeier),Kräutersalz, Gemüsebrühe, Pfeffer, roter Curry, lemmon Curry , golden Curry , frisches Kräutermix dazu und ein Schuss Akazienhonig. Alles verrührt und ab über das Gemüse und weiter brutzeln lassen bis das Ei fest ist. 

Das hat richtig gut geschmeckt. 

Werbeanzeigen

6 Antworten auf „Lekka lekka 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s