Lakritzkuchen

Ja, heute Nacht träumte ich von einem Lakritzkuchen. Geformt wie eine Zimtschnecke, sah aus wie Mohn, aber es war Lakritze. Lakritzkuchen! Oder Lakritzschneckenkuchen.

Ich war mit meinen Kindern in einem Dorf, mitten in der Natur. Schliefen mit unseren Deckbetten am Wegesrand. Eine Decke fehlte noch und ich musste ins Dorfinnere zurückkehren. Dort sah ich meinen Hund alleine angebunden. Er wartete auf mich. Ich streichelte ihn und er freute sich überschwänglich. 

Auf der Suche nach einer Decke, bekam ich Lust auf Süßes, aber die Läden waren geschlossen. Da traf ich auf meine große Tochter mit ihren Freundinnen und sie hatten jede Menge Naschzeug aus Frankreich mitgebracht.

Und da sah ich den Lakritzschneckenkuchen. Ob das nun geschmeckt hat, weiß ich nicht, denn dann bin ich aufgewacht. 

15 Antworten auf „Lakritzkuchen

      1. Als Kind hatte ich hin und wieder einen Albtraum…
        Es gab eine Zeit da habe ich von einer Spinne geträumt…Der Traum war so real,dass ich voller Panik aus dem Bett gesprungen bin…
        Habe dann in einem Buch gelesen,dass der Traum auf ein ungelöstes Problem hinweist…Wenn man damit durch ist,würde man die Spinne im Traum fangen…Ich dachte nur,ich fange diese Spinne bestimmt nicht…Aber es war tatsächlich so…Ich habe sie eingefangen und der Traum kam nie wieder…

        Gefällt mir

        1. Cool.
          Ich hatte mir einmal vorher eingeredet, im Traum mich zu kneifen, denn in Träumen tut das nicht weg. Hatte mich immer mal im wachen Zustand in den Arm gekniffen und eines nachts im Traum, ich kniff mich und tat nicht weh, war so ganz eigenartig und ich dachte: du träumst! Du bist im Traum! Und habe mich umgeschaut und war ganz erstaunt. Ich träume und sehe trotzdem alles so real vor mir. Das war krass und total super zugleich.

          Gefällt mir

            1. Da muss man hart trainieren. Bevor man einschläft, sich das immer wieder bewusst machen.
              Bei mir funktioniert das gut mit dem Kneifen. Hatte ich schon lange nicht mehr. Muss ich mal wieder machen.

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s