Auf der Mauer…

….auf der Lauer sitzt ne kleine Wanze…seht euch mal die Wanze an, wie die Wanze tanzen kann… 

Okay, diese Wanze tanzt nicht und hab herausgefunden, was es ist. Es ist eine amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Amerikanische_Kiefernwanze#
  
Für heute bin ich kaputt. Mir tut jeder einzelne Knochen weh. Und an der Kasse war ich heute. Hab fürchterliche Schweißausbrüche bekommen. Das wird nie was. Ich kann das nicht!!!!! 😱

Von eine Aufregung in die Nächste

HüülfÄ!!!

Es geht gleich los zum Konzert. Da werden wieder Menschenmassen sein und mag das nicht so. Es ist aber U2 !!!!

U2!!! 

Yeaaaah!!!!!

Mein erstesKonzert vor über 23 Jahren war U2. Jetzt wieder. Bin ich aufgeregt. Und dann komm ich so spät zurück, wenig Schlaf und morgen arbeiten…. Oh man, wenn…dann kommt alles aufeinmal!

Und das da sitzt grad auf meinem Balkon!!! Was ist das????

   

Geschafft!

Und alles Pikobello. Mein erster Arbeitstag. Die Kasse musste ich zum Glück noch nicht machen. Um mit dem Sortiment vertraut zu werden, musste ich Pappe ziehen. Alle Regale schön ordentlich und die Ware in Reih und Glied. Akkurat! 😂 Die Papppresse ist cool, macht mordskrach und alles platt. Mit dem Ding kann man jemanden umbringen 😱😂😉. *scherz* Ich tue keiner Fliege zu leide, okay ne tote Wespe hab ich gefunden, dafür kann ich nix. 😂

4 Stunden waren recht schnell rum. Morgen sind es 6 Stunden. Da ich noch früher heute morgen weg musste, vor meinen Kids, haben die zwei Stinkmäuse verschlafen, obwohl ich sie geweckt hatte. Sind wieder eingeschlafen als ich weg war. Zum Glück fange ich morgen eine Stunde später an. 

Muss bisschen die Obst-Gemüseliste lernen, damit ich weiß, welche Zahl ich in der Kasse eingebe. Bestimmt muss ich morgen da ran. 😵

Den Blutmond hab ich mir in der Nacht auch angesehen. Völlig schlaftrunken raus getorkelt, geguckt, ooh schön, und wieder ins Bett geplumpst. Kein Foto. 😡 

Dafür haben wir heute schönes Wetter. 

    

Eigentlich sollte es so werden…

….aber die wurden dann so. Eben nicht das, was es sein sollte. Schmecken tut es trotzdem und macht pappsatt.

Ich wollte diese Dinger nachmachen (vergesse jedes Mal den Name) :

https://dynamicfood.wordpress.com/2015/09/14/chilean-week-day-1-sopaipillas/

(Hoffentlich klappt der Link)

Ist natürlich doof, wenn man keine Mehlprodukte nimmt, wegen den Gluten. Und Ersatzmehle, z.B. Mandelmehl, die kleben leider nicht so gut. Da fehlt dieses olle Klebereiweiss, was uns so fett macht.

Nun gut, habs trotzdem probiert. Probieren geht über Studieren oder so…. 

Erst mal einen kleinen Kürbis (Hokkaido) , nen richtig kleinen, um mir den Kampf zu ersparen.

Abgewaschen, halbiert, Kerne raus, schnippeldischnipp alles klein und ab in den Topf. Bisschen Wasser und Himalajakräutersalz, Pfeffer und Kurkuma.

 
Gedünstet bis die Schale weich wird. (habs zu weich geköchelt) Wasser ließ sich nicht mehr abschütten, war alles zur Pampe geworden.

Sieb auf Schüssel und alles rein. Dann mit Gabel zerdrückt. Wegen der Schale, die blieb zu groß, kurz mit dem Stabmixer gemixt. Die Kürbisspampe siebte fast mit ein. Zu grob mein Sieb. 

 

Dann hab ich die Pampe, die noch blieb, in eine andere Schüssel und Mandelmehl und Backpulver dazu. 

Rührefein rührefein… dann das restliche Kürbiswasser. Noch mehr Mandelmehl…und nochmehr…. Es wollte sich nicht verbinden.

Na egal, ich nahm zwei Löffel und machte daraus kleine Häufchen und legte oder schob eher, es in die Pfanne mit jeder Menge Kokosöl. 

 Eigentlich sollte es frittiert werden, aber so viel Öl hab ich nicht.   Es blieb zusammen. Darf nicht zu heiß sein, der erste ist mir fast verbrannt. Also wie ein Pfannkuchen brutzeln und wenden.   Tadaaa! Irgendwie klappte es. 

   

Das dauerte mir aber alles zu lange, mein Öl viel zu kostbar ( Kokosöl ist arschteuer aber supergesund) und weil die Kürbismampe in der Schüssel immer noch nicht zum Teig wurde, warf ich zwei Eier rein und bisschen Flohsamenschalen, in der Hoffnung, jetzt muss es pappen. Nix!!! 

Nun hatte ich kein Bock mehr und holte mein Muffinpapier raus. Alles rein da und fertig und ab in den Backofen. 

    

Nun sind es Kürbismuffins. 😂😂😂

Schmeckt aber gut. Meine Kleine fands auch lecker, die andere hat es mit Ketchup gegessen und ja, passt wirklich. 

Ich war nach einem schon satt. 

Sopaimuffins 😅😁  
  

Einmal um die Dorfkirche 

Ich wohne fast mittendrin, irgendwie auch nicht, doch ziemlich fast am Rande der Stadt. 

Die Stadt ist groß. Sehr groß. Die ist laut und voller Leben. 

Um von einem Ende zum anderen zu kommen, sage ich immer: Es ist wie eine Weltreise!

Wer hier Urlaub machen möchte, muss viel Zeit mitbringen, um alle Sehenswürdigkeiten besichtigen zu können. 

Nun gut, ich wohne nicht mitten drin in der Mitte, aber ziemlich am Rande und trotzdem tobt das Leben vor meiner Haustüre.                         Die Autos rauschen ewig, LKWs donnern hier Tag und Nacht entlang. Krankenwagen und Feuerwehr sausen mit Tütata zwanzigmal am Tage und manchmal des Nachts über die Kreuzung. Hin und wieder knattern Hubschrauber über mich hin weg und eines Mal landete tatsächlich eins direkt vor dem Fenster. DAS war ein Krach am Morgen in der Früh, so schnell waren meine Kids noch nie wach. Da bogen sich die Bäumchen und der Rasen schlug Wellen.

Oftmals ist mir das alles zu laut, zu prall das Leben, der ewige Straßenkrach , die Menschen, das hektische Leben ….
…..dann schnappe ich mir meinen kleinen frechen Hund, gehen zusammen über die Ampel, an der Litfaßsäule vorbei. Vorbei an der Eisdiele und dem Toilettenhäuschen (50cent) , in die kleine Straße immer gerade aus….

…..herrlich! Da herrscht dann plötzlich Ruhe. Ein kleines Dörfchen mitten in der lauten prallen Stadt. 

Dort laufe ich zur Dorfkirche, am Bauern vorbei, der kleine grüne Park mit den hohen Bäumen. Man merkt nicht mehr, dass man sich in einer gigantisch großen Stadt befindet. 

Und hier genieße ich die Stille und die Ruhe.       (zumindest so lange mir kein anderer Hund entgegen kommt 😉 )