Fließgewässer

Das Leben ist wie ein Fließgewässer.
Es beginnt mit dem Ursprung,
der Quelle.
Aus der Quelle sprießt ein kleines Wässerchen.
Erst noch sanft, fein und so klar.
Ein kleines Bächlein.
Später wird es breiter und tiefer.
Das Wasser fließt mit schneller Geschwindigkeit voran.
Ich sehe den Fluss vor mir,
wie der sich schlängelt,
und laufe dem entlang, bis an das Ende.
Ich kann alles sehen, ich weiß jeden Stein,
jeden Büschel am Wegesrand,
jedes Gefälle und jede Biegung.
Und komme am Ende an.
So ein Flusslauf ist sehr lang.
Was wäre, wenn ich mein Leben sehen könnte, wie diesen Flusslauf?
Wäre das nicht toll zu wissen,
was immer käme?
Zu wissen, wann die nächste Biegung kommt.
Wann der sich gabelt?
Wann ein Gefälle, wenn sich das Wasser eine Felskante hinab stürzt,
hinab stürzt zu einem tosenden brausenden Wasserfall,
manche, die tödlich sind in ihrer Wucht?
Oder eine feine Kaskade, wie ein sanfter warmer Regen?
Was wäre, wenn ich wüsste,
wo mein Lebenslauf endet?
In einem reißenden Strom,
ins Meer der Unendlichkeit,
oder hört der einfach an einer vertrockneten Stelle auf?
Oder, was wirklich schön wäre,
in einem wunderschönen glänzenden stillen See,
eingefriedet in einem Wald,
wo die Ruhe und Stille herrscht?

image

15 Antworten auf „Fließgewässer

  1. Eben beim Lesen deines Gedichts (wunderschön übrigens) hab ich im Kopf Smetanas Moldau gehört, sagenhaft diese Melodie, die dich mitzieht wie durch den Ablauf eines Lebens.

    Frankfurt ist meine zweite Heimat neben OF 🙂

    Gefällt mir

          1. Oh je, das beschwört alte Erinnerungen: Der Micky hatte immer guten Dope: Zum Glück sind die Zeiten vorbei. Aber die Leute in Eckenheim waren wirklich gut drauf ..

            Gefällt mir

              1. Ich werf die Orte ja alle durcheinander, aber sie fingen alle mit ‚E‘ an. Der Quack war auch so ein Supertyp, hat im Hotel an der Messe gejobbt, nächtelang durchgefeiert und er jede Nacht noch den Job abgeleistet als Nachtportier, das hat ihm besser gelegen als Vertreter von Vorwerk, hahaha .. Aber ich muss weg: Mutti hat Kuchen gebacken .. bis bald meine Liebe ❤

                Gefällt mir

              1. Zu meiner Zeit gabs da ne Blubber .. Ich hab auch nur hin und wieder gezogen .. und mir war mal so schlecht, dass ich auf dem Kloh eingeschlafen bin mit Hose unten und die mich rausholen mussten ..

                Ja, ich liebe Marmorkuchen schon seit jeher .. 🙂

                Gefällt 1 Person

      1. Genial. Hoffentlich gefällt dir die Sinfonie auch so gut wie mir. Ist ja eigentlich ein Klassiker, den ich seit dem dritten Lebensjahr kenne. So wie die vier Jahreszeiten oder Schuberts Unvollendete .. Ich muss ins Bett, heute Nacht nur 2 Stunden geschlafen. Schönen Tag dir und deinen Lieben .. ❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s