Was macht die Liebe mit mir

Was macht die Liebe mit mir?
Sie brennt heiß und hell.
Ihr Licht blendet mir in den Augen,
dass ich sie schließen muss.
Nun fühle ich das Feuer in mir, wie es brennt,
lichterloh.
Ich spüre den Durst der Liebe in mir,
und suche die Quell,
meine Quelle aus der ich trinken kann .
Dann wird mir kalt, und die Liebe, sie wärmt mich auf,
sie umhüllt mich wie ein warmer Mantel.
Die Liebe streichelt meinen gebeutelten Körper,
der Körper, der vor Sehnsucht sich fast aufgezerrt.
Wie samtige Hände gleiten sie über meine Haut,
bereiten mir die Wonne,
geben mir ein Glücksgefühl, so das ich glaube zu schweben.
Dann öffne ich die Augen und sehe die Liebe,
wie sie über mir funkelt, in abermillionen von Sternen.

Bis an den Grenzen des Universums

Der Film macht einem bewusst, wie winzig klein wir doch sind, kleiner als eine Milbe, mit dem Auge nicht mehr sichtbar….unbedeutend klein, in der großen weiten Ferne, im weiten schwarzen Weltall, wo es kein Anfang und kein Ende gibt, wo man fliegen könnte bis in alle Ewigkeit, unvorstellbar für unsere kleinen Menschenhirne.
Ich war hin und weg, fortgebeamt bis in die tiefste Vergangenheit hinein, unvorstellbar endlos weit….

Der Film geht sehr lange, am Besten einen Ruhigen Zeitpunkt aussuchen, alle Lichter aus und störenden Lichtquellen ausschalten, zurücklehnen, zusehen und zuhören und mitfliegen.
Und Bildschirm auf groß stellen.