Meine Tiere 

Diese Woche ist in unserem Gruppenblog das Thema Haustiere oder Lieblingstiere. Hier ist mein Beitrag dazu. Viel Spaß beim Lesen. 😃

wir waren alle mal bei blog.de

Ich hab damals ein junges Einhorn gefunden und es großgezogen. Es lebt versteckt hier in meiner Wohnung, nun wisst ihr es…🤣 Scherz! 🤣Okay, Scherz beiseite , Ernst komm her. 😁
Meine Lieblingstiere sind Hunde und Ratten. Ja, ihr habt richtig gelesen, Ratten. 😃
Mein allererstes Tier bekam ich als ich damals 11 war. Es war ein Wellensittich und hieß Paul. Leider hatte ich ihn nicht lange, da er die Milben hatte und eines Tages tot im Käfig lag. Ich wusste nichts über Milben und erspähte die Viecher erst, als mein Paul tot war. Ich heulte drei Tage lang und vergrub ihn draußen im Gebüsch. Legte ein Stein drauf und schrieb mit Kreide auf dem Stein: Hier ruht Paul.
Später kaufte ich mir von meinem ersparten Taschengeld einen Teddyhamster. Zuvor las ich alles über die Tiere, kaufte mir Käfig und Rad und alles was diese putzigen Tierchen brauchen. Mein Teddyhamster war…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.110 weitere Wörter

Beas Geheimnis – Episode 7 

Episode 7 ist raus!!! Die Spannung geht weiter. War’s wirklich eine tote Katze? Nun ist Thorsten ohnmächtig. Bea verzweifelt.
Und ich wurde nominiert für Episode 8. Lasst es euch nicht entgehen. Wird Thorsten aufwachen? Wagt sich Bea in den Keller? Was wird aus ihrem Geheimnis, ist es nun entschwunden wegen dem Stromausfall?
Welches Eigenleben werden die Protagonisten entwickeln? Ich bin selber gespannt. 😅
Hier im Überblick: Beas Geheimnis

wir waren alle mal bei blog.de

…. Bea stand im Flur in der offenen Wohnungstür, bleich, hilflos rief sie um Hilfe,
konnte noch gar nicht fassen, was sie gerade eben in den letzten Minuten erlebt hatte.

Torsten so kopflos und völlig verwirrt hatte sie nun wirklich so noch nie erlebt, obwohl er ja manchmal schon ein echter Vollpfosten und Idiot zu sein schien.

Aber das jetzt war doch einfach viel zu viel für sie und machte nun auch sie rat- und hilflos, die doch sonst immer und für alles einen pragmatische Lösung fand.

Es rührte sich nichts, niemand hörte ihren Hilferuf, sie rief nochmal, lauter, ängstlicher und hörte dann wie oben eine Tür sich öffnete und der alte Mann aus der kleinen Wohnung oben links langsam runtergeschlurft kam.

Was ist den los ? Was haben sie denn fragte er Bea freundlich aber unsicher.

Bea schaute ihn hilflos an, ihn den sie kaum kannte und der im…

Ursprünglichen Post anzeigen 72 weitere Wörter

Goethe an der U-Bahn getroffen 

Da war er, der Goethe. Stand dort irgendwo in Berlin unten an der U-Bahnstation. Ohne zu fragen, machte ich einfach mal schnell ein Foto. Ich glaube nicht, dass der Poet etwas dagegen hätte. Und ich fand, es passt doch gerade zu unserer Jahreszeit. 


Ihro Hoheit 

der Prinzessin Auguste von Sachsen- Weimar und -Eisenach 

mit Elsheimers Morgen. Aurora, zum 30. September 1820

Alle Pappeln hoch in Lüften, 

Jeder Strauch in seinen Düften, 

Alle sehn sich nach dir um; 

Berge schauen dort herüber, 

Leuchten schön und jauchzten lieber; 

Doch der schöne Tag ist stumm.
Lust-Schalmeien will man hören, 

Flöten, Hörner und von Chören 

Alles, was nur Freude regt. 

Selbst an seiner strengen Kette 

Springt das Freundchen um die Wette, 

Immer hin und her bewegt.
Und so täuschen wir die Ferne, 

Segnen alle holden Sterne, 

Die mit Gaben dich geschmückt. 

Neue Freude, neue Lieder 

Grüßen dich! Erscheine wieder, 

Denn der neue Frühling blickt.

Unsere Geschichte-Teil 5 

Nächste Episode Nummer 5. Unsere Fortsetzungsgeschichte. Wir suchen aber noch Interessenten, die gerne schreiben, mit blühender Fantasie, euch sind keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt euch an der nächsten Episode austoben und dann jemand Neues wählen, der dann wiederum weiterschreibt und immer so weiter. 

Jetzt wäre Lilith nochmals dran, aber sie wartet noch kurz ab, ob nicht doch jemand mitmachen möchte? Und? Juckt es in den Fingern? Auf der Seite dort oben im Menü könnt ihr euch durchklicken. Und hier alles im überblick: Beas Geheimnis

wir waren alle mal bei blog.de

“NEIN”, schrie Thorsten, “nicht die Polizei! Es war keine Notwehr, Bea, es war…“.

Das schrille Klingeln des Telefons unterbrach ihn jäh. Panisch starrte Thorsten auf das Telefon, unfähig sich zu regen. Nach einem kurzen Blick auf die Nummer nahm Bea mit zitternden Händen das Gespräch entgegen, während sie die Augen nicht von Thorsten nehmen konnte.

„Oh, Herr Schrödinger… Ja, ja, natürlich, geben Sie mir ein paar Minuten. Gut, ja, dann mache ich das später. Danke.“

„Was? Was? Sag, schon, was wollte er?“, Thorstens Stimme überschlug sich fast.

„Ich stehe zu weit auf seinem Parkplatz, er hat mal wieder gemeckert. Ich habe für den Kerl jetzt keine Nerven!“ Herr Schrödinger war der ständig unzufriedene Vermieter, dessen Anrufe so manchen Abend belebte.

„Thorsten, was ist passiert, bitte! Ich halte das nicht aus!“ Bea folgte Thorsten, der sich gerade ein großes Glas mit Brandy füllte und auf einen Zug hinunterstürzte. Er ließ sich…

Ursprünglichen Post anzeigen 216 weitere Wörter

Fünf Stockwerke tief…

…ist es gefallen. Das Entsetzen war groß und Tränen flossen. Der Schreck saß noch lange in den Gliedern. Die Eine zitterte, die Andere weinte bitterlich. 

Ich schickte sie hinunter, sie sollten es wieder hinauf holen. Natürlich mit dem Fahrstuhl, wurden nicht wie bei Frau Holle in den Brunnen, in diesem Falle aus dem Balkon, geworfen. 

Mit Schrecken in den Augen kamen sie wieder hinauf, überreichten mir weinend die kleine, weiße „Leiche“ im Rechteckformat. 

Ich war erstaunt, dass es nicht in alle Einzelteile zerschellt war, nur Risse und Sprünge und die Farben zerliefen auf dem Display. 

Ich schwöre…echt…das darfst’e keinem erzählen, wie wir alle auf unmöglichste Art und Weise unsere Handys schon geschrottet haben. 😅

Ärgerlich ist es schon, die Reparatur kostet natürlich wieder Geld. 😤

Und wie das passieren konnte, fragt ihr euch sicherlich? – Mein Sohn war zu Besuch und sagte den Kids, ich lasse paar Osterkracher los. Und ging hinaus. Ich bekam davon aber nichts mit, weil ich gerade im Wohnzimmer war und es war schon spät abends. Plötzlich kamen die beiden Mädchen angeflitzt und gingen zum Balkon. Was wollt ihr da? Da ist alles nass! – Aber da waren sie schon draußen und ehe ich mich versah, krachte es und ballerte wie wahnsinnig los, dass ich dachte, draußen fliegt alles in die Luft. Während ich aufsprang, kamen voller Schrecken mir die Mädchen wieder entgegen gerannt… ich schaute hinaus, riesige Fontänen schossen in die Luft, Nachbarn schimpften, überall standen Menschen an den Fenstern… Ach du scheisse ! dachte ich. Ist der nicht mehr ganz dicht!!! – Das ist nicht mein Kind, ich kenn ihn nicht, schoss es mir durch den Kopf. 

Ich ging wieder hinein zu den Mädchen und wollte wissen, ob sie so erschrocken waren deswegen, weil die eine so weinte, aber da erfuhr ich erst das Ausmaß. Denn sie dachte, ihr großer Bruder lasse nur paar kleine Kracher los, aber dass dann solche Wuchtdinger losgingen, hatte sie nicht mit gerechnet und sich so dermaßen erschreckt, dass ihr das Handy , während sie filmte, aus der Hand flog. Fünf Stockwerke tief. 

Und weil die zwei noch lange danach zitterten und aufgeregt waren, beruhigte ich sie immer wieder und sagte: Ihr  tut so, als wäre etwas lebendiges rausgefallen. 😂 – Da ließ die Anspannung etwas nach. 

Im Nachhinein mussten wir alle lachen und ich jetzt auch noch, wenn ich meinen eigenen Text lese. 🤣

Oh man, wir waren mal wieder filmreif. 😆

Mauswolke

Jedes Mal ziehen eigenartige Gebilde am Himmel entlang und muss andauernd die Handykamera zücken 😅

Da, eine Mauswolke. Sieht doch aus wie eine rennende Maus, oder? 


Und hier ein Fisch, Hai oder so, oder U-Boot, das qualmt


Und es ist vorüber, und jetzt geh ich aber los!!!


🏃🏼‍♀️🐕

Ich hol euch den Himmel 

Wenn vom Himmel eine lange Schnur herunterhängen würde, tät‘ ich darin ziehen und euch den Himmel auf Erden zu holen. Und dann ist alles wunderschön und wir leuchten in Liebe. *schmalzsülzsüff* 😅

Heute kommt mir der Himmel regelrecht von alleine entgegen und nix mit Liebe und schön und alles. Der schickt Regen, Hagel und Wind. Düster zieht ein Wolkenband über mich hinweg, so tief, dass ich fast nach den hängenden Wolkenfetzen greifen könnte. 


Wenn es vorüber ist, gehen wir gleich ne Runde Gassi, mal gucken, ob mir der Himmel uff’m Kopp fällt. 

Und nun bisschen Mucke zum Samstag, auch was himmlisches, alte Musik aus meiner Zeit. Schwingt das Tanzbein 💃🏽🕺.

HEAVEN IS A PLACE ON EARTH (SONGTEXT ÜBERSETZUNG)
Baby, weißt du was das wert ist,

dass der Himmel ein Platz auf Erden ist?

Sie sagen im Himmel steht die Liebe an erster Stelle

und wir werden den Himmel zu einem Ort auf der Erde machen

Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden …
Wenn die Nacht hereinbricht,

warte ich auf dich und du kommst vorbei.

Und die Welt beginnt zu leben

mit dem Geräusch der spielenden Kinder draußen auf der Straße.
Wenn du einen Raum betrittst, ziehst du mich an,

wir fangen an uns zu bewegen

und drehen uns mit den Sternen da oben

und du hebst mich auf eine Welle aus Liebe
Baby, weißt du was das wert ist,

dass der Himmel ein Platz auf Erden ist?

Sie sagen im Himmel steht die Liebe an erster Stelle

und wir werden den Himmel zu einem Ort auf der Erde machen
Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden …
Wenn ich mich einsam fühle,

strecke ich mich nach dir aus

und, du bringst mich nach Hause.

Wenn ich im Meer verloren gehe,

hör ich deine Stimme und sie leitet mich zurück.
In dieser Welt fangen wir gerade an

das Wunder des Lebens zu verstehen

Baby, ich war vorher ängstlich,

aber jetzt werd ich es nie mehr sein
Baby, weißt du was das wert ist,

dass der Himmel ein Platz auf Erden ist?

Sie sagen im Himmel steht die Liebe an erster Stelle

und wir werden den Himmel zu einem Ort auf der Erde machen

Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden …
Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden

Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden

Ooh, der Himmel ist ein Platz auf Erden

Quelle