Es ist die Nachtigall

Nach dem ich mich seit Tagen wundere, wer da so laut singt und trällert, habe ich nun endlich herausgefunden, was für ein Vögelchen das ist. Ein kleines unscheinbares Vöglein, die Nachtigall, die so wunderbar in vielen verschiedenen Tonarten singt.

Gestern Nacht bin ich raus auf dem Balkon und habe seinem Gesang gelauscht. Am Ende des Videos hört ihr diesen lang gezogenen Ton, den finde ich am Tollsten.

Werbeanzeigen

Was trällert denn da nur?

Tag und Nacht trällert ein Vöglein am Balkon gegenüber in den dichten Bäumen sein Liedchen. Es singt und zwitschert, piepst und pfeift in allen Tönen. Ich frag‘ mich, was das für ein Vogel ist. Es ist so laut, sein Trällern hallt durch die ganze Gegend. Morgens in aller Früh pfeift er los, das den ganzen Tag bis in die Nacht hinein. Auch jetzt, nachts halb 12, alles schläft, ringsum herrscht Stille. Kein Vogel zwitschert, kein Auto fährt, weit und breit keine Menschen und nur dieser eine Vogel trällert in allen Tönen, kurze Töne , lange Töne, hoch und tief, singt und singt…ja, wird der denn nicht müde?

Oder hat irgendjemand irgend so ein Gerät in den Baum gehängt?

Weißt von euch jemand, was für ein Vöglein das nur ist, dass Tag und Nacht singt?

Juchuuu!!! Endlich wieder früher aufstehen!

Ach, was freu ich mich!!! Ab morgen können wir alle wieder früher aufstehen. Eine ganze komplette Stunde. Yeah! Endlich hat die ewige Schlaferei ein Ende. Zumindest den ganzen Sommer lang.

Die Mehrheit ist ja dafür, dass die Sommerzeit bestehen bleiben soll. Ganz Deutschland, Europa oder was auch immer, besteht aus Frühaufstehern. Und die werten Herrn und Damen da „Oben“ brauchen noch zwei Jahre, bis sie sich entschieden haben, ob und welche Zeit bestehen bleiben soll.

Na, überlegt mal schön. Seht zu, dass ihr uns morgens alle um eine Stunde Schlaf bringt und der Winter immer schön dunkel bleibt. Russland ist an der Sommerzeit gescheitert. Und Ärzte und Psychologen schlagen auch Alarm. Ja, ihr Frühaufsteher, ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt. Dann kommt eine dunkle, finstere Zeit auf uns zu, wo alle fett werden, launisch und depressiv. Und dann werdet ihr euch wundern.

Ich frag mich, wo die Langschläfer sind? Bin ich die einzige auf der Welt???? Denn mir graust schon davor.

Ja ja, man kann ja abends einfach mal früher schlafen gehen, dann ist man auch ausgeschlafen. Ob dunkel oder hell, scheisst der Hund druff. Wenn man dann mal auch einschlafen könnte. Aber egal, seit 1916 oder so hat die Menschheit das überlebt, dieser ganze Zeitwechsel, keiner ist daran verreckt.

Na gut, nächste Woche muss ich um 4 raus , dass heißt, eigentlich 3 Uhr. Aber egal. Ich geh dann einfach mal um 20 Uhr oder 21 Uhr pennen. Das wird schon irgendwie klappen. Und falls ich nicht gleich einschlafen kann, auch egal, 3-4 Stunden Schlaf reichen völlig aus.

Na dann. Fröhliches frühes Aufstehen wünsche ich euch und einen schönen Frühling und Wochenende und tolle nächste Woche wünsche ich euch.

Ich bin dann mal wieder weg. Tschüssi ihr Lieben. 👋🏼

🤗😃

Pixabay

Da heult nun der Schmetterling

wir waren alle mal bei blog.de

Sie war ein Blümlein hübsch und fein

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Hell aufgeblüht im Sonnenschein.
Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.
Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
Und nascht und säuselt da herum.
Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
Am hübschen Blümlein auf und ab.
Ach Gott, wie das dem Schmetterling
So schmerzlich durch die Seele ging.
Doch was am meisten ihn entsetzt,
Das Allerschlimmste kam zuletzt.
Ein alter Esel frass die ganze
Von ihm so heiss geliebte Pflanze.

Wilhelm Busch 1832-1908, humoristischer Dichter

Corona – selbst gezeichnet

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Katja, die immerzu ihren Kopf verlor 😂

wir waren alle mal bei blog.de

Spielzeuge gab es früher nicht so zuhauf wie heute. Man konnte sich an einer einzigen Sache stundenlang begeistern.

Aber Lieblingsspielzeuge hatte ich nicht wirklich, das wechselte sich dann doch immer mal. Aber was ich hatte, war eine Puppe. Klar, welches Mädchen hat keine Puppe. 😂

Aber meine Puppe war etwas besonderes. Die war so groß wie ein echtes Baby. Und ich hatte dazu jede Menge Strampler und Jäckchen und Windeln und Mützen. Alles was ein Baby halt braucht. Ich weiß nicht mehr, wann ich die geschenkt bekam, aber ich weiß, dass ich total glücklich war. Nun hatte ich etwas, um das ich mich kümmern konnte. Und als man mich fragte, wie sie nun hieße, entschied ich mich spontan auf Katja. Einfach so. Von da an war es meine Puppe Katja.

Später sammelte ich auch von meiner einen Schwester die Strampler, die ich meiner Katja anzog. Einen schicken Puppenwagen bekam ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 214 weitere Wörter

Weihnachtsgeschichte 2018 – Abschlußepisode (inkl. Audioversion)

Endlich das Finale! Die Weihnachtsgeschichte geht zu Ende. An der letzten Episode haben gemeinsam dran gearbeitet. Es hat Riesen Spaß gemacht mit euch. Und nun wünsche ich allen ein wunderschönes, besinnliches Weihnachtsfest.

wir waren alle mal bei blog.de

Abschlußepisode von allen Blogautoren

Nach dem dringenden Hilferuf vom Chef machten sich Rofibald und Utila auf den Weg. Josef und Heinrich hatten ihre Hilfe ebenfalls angeboten, denn sie hatten schon Erfahrung beim Einsammeln der Geschenke, und viele Hände schafften viel. Der Weihnachtsabend rückte immer näher, und die Katastrophe mit dem Geschenkeberg warf erst einmal alle Pläne über den Haufen.
Langsam setzte die Dunkelheit ein und Tytola, Aurelia und Tamina begannen, das Detektum auf den Tannenzapfen zu verteilen. Die drei Schwestern besaßen die Fähigkeit, es durch genau aufeinander abgestimmte Flügelschläge so fein und gezielt zu zerstäuben, dass kleine, feine Nebelschwaden über den Tannenwald verteilt wurden, die sich wiederum als winzige Tröpfchen auf die Tannenzapfen legten.
Als sie schließlich ihre Arbeit verrichtet hatten, setzten sie sich zurück in ihre Baumwipfel und beobachteten den Wald.

Anfangs blieb alles ruhig. Hin und wieder konnte Tytola von ihrem Baum aus Finn und den kleinen Hund…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.027 weitere Wörter

Weihnachtsgeschichte 2018 – Episode 6 (inkl. Audioversion)

Jetzt könnt ihr die Vorletzte Episode lesen. Es geht dem Ende zu. Morgen ist das große Finale. Für heute wünsche ich euch allen einen schönen 4. Advent. 🕯🕯🕯🕯

wir waren alle mal bei blog.de

Episode 6 von Corona

„Rofibald!“, schallte es atemlos aus der Rufwurzel. Um ein Haar hätte Rofibald-Geruwim vor Schreck seine Rufwurzel fallen lassen. „Ich brauche ganz dringend deine Hilfe!“, rief der Chef voller Eile. Die Umstehenden konnten jedes Wort mithören. „Und bring am besten noch Utila mit. Die Arbeit türmt sich hier. Ich weiß nicht, was dieses Jahr bloß los ist. All die Wünsche nehmen überhand. Es ist so viel, dass ich kaum noch nachkomme. Was ist mit den Menschen bloß los? Es ist doch Weihnachten und nicht Schenknachten. Das ist viel zu viel! Die Geschenke türmen sich hier. Die anderen Wichtel arbeiten emsig wie Ameisen. All die Kisten hier sind so hoch gestapelt, höher als der Kirchturm, es schaukelt und wackelt schon… beeilt euch… es tut mir leid, aber ich weiß, dass ihr wegen dem Tannenwald auch einiges um die Ohren habt, aber kommt schnell… ooh nein …oh neiiiin!!!!“, schrie…

Ursprünglichen Post anzeigen 651 weitere Wörter